Hier habe ich einmal das Glück gehabt das verpuppen auf Foto zu bannen. Die Raupe die sich hier verpuppt ist eine Raupe des Tagpfauenauges. Der Vorgang beginnt indem sich die Raupe einen geeigneten Platz sucht. Diese hier hat sich einen Brennnesselstiel ausgesucht. Die Raupe befestigt sich mit dem Hinterleib an dem gewählten Platz. Die Befestigung erinnert an feine aber feste Spinnenweben. Nach einiger Zeit (manche meiner Raupen hingen bereits einen ganzen Tag) beginnt die Raupe ihre Puppe zu spinnen. Sie fängt dabei am Kopf an und arbeitet sich bis zum oberen Ende vor wie man auch auf den Bildern erkennen kann. Das kleine Wunder ist mit viel Gezucke und Gekrümme verbunden und ähnelt einer Frau die sich in eine zu enge Hose zwängt. ;)

Während der Verpuppung wird die alte Raupenhaut abgestoßen wie man an der oberen Spitze erkennen kann. Am Ende der Verpuppung ist die Puppe noch ganz hell, dunkelt aber nach bis man kurz vor dem Schlüpfen schon die Flügel durchschimmern sieht.


Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!